ERLEBNIS- Perlmutt Manufaktur


Direkt zum Seiteninhalt

Partner in der Region

Ausflugstips

Burg Hardegg
in Hardegg, die kleinste Stadt Österreichs

Infos:
www.burghardegg.at
office@burghardegg.at

Das prunkvolle Schloss Ruegers blickt auf eine lange Geschichte zurück. Das Schloss, das einst eine Burg war, befand sich im 15. Jahrhundert im Besitz der Familie Eitzinger. 1568 wurde die Festung, die sich inmitten einer Teichlandschaft befindet, an Sigmund Graf von Hardegg verkauft und zu einem auf Pfeilern ruhenden Wasserschloss ausgebaut. Das Schloss Ruegers diente als Repräsentationssitz der Grafschaft Hardegg, bis Julius von Hardegg im Jahre 1656 die Herrschaften Hardegg und Riegersburg an die Grafen von St. Julien verkaufte.

In der Mitte der Thaya verläuft seit jeher die Grenze zwischen Österreich und Mähren, wohl der Grund für die Errichtung der Burg im 12. Jahrhundert.
Die Burg Hardegg ist ebenfalls wie die Stadt selbst nicht mehr besonders groß. In der lieblichen Tallandschaft der Thaya wirkt die Burg jedoch ausnehmend imposant. Vor allem der hoch aufragende Bergfried ist weit im Flusstal zu sehen.

Stadtführung
in Hardegg, die kleinste Stadt Österreichs

Infos:
www.np-thayatal.at
office@np-thaytal.at

Wildkatzenfütterung
im Nationalparkhaus

Infos:
www.np-thayatal.at
office@np-thaytal.at

In Hardegg ist ein Stück Geschichte lebendig geblieben, zu jedem
der alten Häuser gibt es interessante Begebenheiten und Anekdoten
zu erzählen. Wir präsentieren Ihnen die großen Zeiten der kleinsten
Österreichs!

Besuchen Sie das neue Freigehege mit den beiden Wildkatzen
Frieda & Carlo. Im Rahmen einer Fütterung und Teilnahme
erleben Sie die Kraft, Eleganz und Wildheit der beiden Tiere!

Burgruine Feste Kaja
in Merkersdorf

Infos:
www.hardegg.gv.at
Tel.: 02948/8450


"Wildnis schnuppern"
im Nationalpark Thayatal

Infos:
www.np-thayatal.at
office@np-thaytal.at

Unterhalb von Merkersdorf liegt malerisch die mehr als 800 Jahr
alte Feste Kaja. Bei der Führung mir Fr. Donnerbauer, Sagen-
erzählerin und "Kräuterhexe", werden die alten Sagengestalten
lebendig - so manche Anekdote sorgt für Heiterkeit!

Im Nationalpark breitet sich die Wildnis aus! Bei dieser Führung
erleben Sie, was es heißt, wenn die Natur sich selbst überlassen
wird. Bei einem Aussichtspunkt genießen Sie den herlichen Ausblick
auf Burg und Stadt Hardegg.


Naturpark Geras


Infos:
www.naturparkgeras.at

Lassen Sie sich entführen in die Welt der Prämonstratenser
Chorherren, der Heilkräuter, in den klösterlichen Kräutergarten und
in die Sonderausstellungen. Der Duft von Kräutern und die Stimme
des Kräuterpfarrers werden Sie begleiten.

Der Naturpark ist Teil der idyllischen Teichlandschaft rund um
das Stift im nordöstlichen Waldviertel, mit strukturierten land-
wirtschaftlich genutzten Flächen und hohem Mischwaldanteil.
Diese kleinteilige Landschaft hebt sich von der weiteren, intensiv
genutzten agrarischen Umgebung wohltuend ab.

Retzer Erlebniskeller


Infos:
www.erlebniskeller.at
tourismus@retz.at

Der berühmte Retzer Erlebniskeller – ein einzigartiges, Jahrhunderte altes Bauwerk, ein fantastisches Labyrinth aus Röhren und Stollen, mit 20 km Gesamtlänge wesentlich dichter und weiter ausgebaut als das oberirdische Straßenverkehrsnetz. Bis zu 20 Meter tief sind diese Keller hier in reinen Meeressand gegraben, manche davon sind dreigeschossig angelegt.

Eine gesellige Kutschen-Fahrt mit Bio-Weinverkostung!
Wir fahren durch den Wald und an versteckten Plätzen
und einer Rinderherde vorbei und kehren zum Bio-Weingut zurück.
Nach einer Führung durch den neuen dreistöckigen Keller und den
jahrhunderte alten Kellerteil werdet ihr mit einer zünftigen
Kutscher-Jause empfangen.
Das Erlebnis klingt bei einer Bio-Weinkost gemütlich aus!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü